Alti Moschti

Unser Lokal

Normalerweise haben wir eine Bistro-Bestuhlung. Bei einzelnen Anlässen entfernen wir aber einzelne Tische, um Platz für eine Konzertbestuhlung oder eine Tanzfläche zu bekommen. Die Plätze in unserem Lokal sind nicht nummeriert. Daher empfehlen wir Ihnen möglichst frühzeitig einzutreffen, um Ihren Wunschplatz zu erhalten. Die Türöffnung ist eine Stunde vor Beginn des Anlasses (16:30 Uhr resp. 19:30 Uhr). Wir können keine Sitzplätze garantieren.

Falls Sie mit dem Rollstuhl kommen, helfen wir Ihnen gerne beim Bewältigen der kurzen Eingangstreppe. Informieren Sie einfach beim Eintreffen jemanden vom Personal.

In der Alten Moschti können Sie sich auch verpflegen. Wir bieten ein grosses Sortiment an Getränken (unter anderem verschiedenste Biere und Drinks) und kleine Esswaren (Chnoblibrot, Bretzel, Silserli etc.) an.

Adresse

Unsere gemütliche Moschti befindet sich im ehrwürdigen Gebäude der alten Mosterei Mühlethurnen. Diese befindet sich in nächster Nähe des Bahnhof Thurnen (SBB-Fahrplan) direkt am Bahnübergang vis-à-vis der Landwirtschaftlichen Genossenschaft. Die Parkplätze befinden sich auf dem Landi-Areal und sind ausgeschildert.

 

 

Kulturgenossenschaft Alti Moschti Mühlethurnen

Moosstrasse 1

3127 Mühlethurnen

 

Postadresse:

Doris Steiner

Adlermatte 2

3127 Mühlethurnen

 

Sie können gerne per Email mit uns Kontakt aufnehmen.

Programm-Download

Sie möchten gerne das Plakat oder den Mostillion als PDF? Dann laden Sie sie hier herunter: Plakat / Moschtillion

Sie möchten unser Programm immer druckfrisch in Ihren Briefkasten? Dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Sie möchten gerne alle Anlässe in ihrem Kalender eintragen? Dann laden Sie unsere vorbereitete Kalender-Datei hier herunter. Die Anleitung für den Import finden Sie hier.

Newsletter

Sie möchten zu denen gehören, welche immer frühzeitig über unsere Anlässe informiert sind? Dann abonnieren Sie unseren "Alti Moschti Newsletter" per EMail. Hier können Sie sich vom Newsletter wieder abmelden.

Bildergalerie

Momentan zeigen wir in der Alten Moschti Bilder von Heinz Däppen. Er ist diplomierter Landwirt und wohnt und arbeitet in Belp. Als Ausgleich zu seinem körperlich anstrengenden Beruf, beschäftigt er sich seit einigen Jahren mit dem Anfertigen von Papierschnitt–Bildern. Die Technik dazu hat er sich selber beigebracht und die Motive der Bilder sind stets ein Spiegel seiner Interessen. Als Landwirt und gleichzeitig bekennender Fan von der Berner Mundart–Musikszene ist es daher nicht verwunderlich, dass viele seiner Bilder Landschaften, Bäume, Tiere und eben, bekannte regionale Musiker darstellen. Die Papierschnitt–Technik ist mit dem Scherenschnitt verwandt. Anstelle einer Schere verwendet er zum Schneiden ein Skalpell. Vor dem Schneiden kommt das genaue Aufzeichnen oder Kopieren des Sujets. Anschliessend muss er sich genau überlegen, wo er was herausschneiden darf, damit das Bild nicht "auseinander fällt". An seinen Bildern wird nichts geklebt. Das heisst, das ganze, fragile Schnittwerk gleicht einer Art Spinnennetz, welches er ganz am Schluss vorsichtig auf ein passendes Hintergrundpapier legt und z.T. sachte mit Leim befestigen muss. Danach wird das Werk eingerahmt und fertig ist die Arbeit!

Momentan zeigen wir in der Alten Moschti Bilder von Heinz Däppen. Er bezeichnet sich als Bildgestalter, weniger als Fotograf. Kamera und Photoshop sind seine Werkzeuge, Composings und Landschaften seine Lieblingsmotive.

Technische Informationen

Die Alti Moschti stellt den Künstlern die folgende technische Ausrüstung zur Verfügung:

Facebook

Die Moschti ist auch auf Facebook vertreten. Werden Sie Fan der Moschti und laden Sie Ihre Freunde ein, es gleich zu tun:

 

Alti Moschti Mühlethurnen