Alti Moschti

Neu gebucht

Donnerstag, 06.04.2023 20:30 Uhr

7. Berner Blues- und Rockabend mit Mario Capitanio & Friends

Blues

Details
Bereits zum 7. mal, spielt der bekannte Berner Musiker, Mario Capitanio (Polo Hofer, Florian Ast) mit seinen Freunden, in der alten Moschti auf.
Er zelebriert mit seinen geladenen Gästen seine Lieblingssongs, aus dem tiefen Mississippi Delta, bis hin zu Motown Soul, Funk und mehr... Der Erfolg der ersten sechs Abenden, verspricht ein musikalisches Highlight, das nicht zuletzt in ein berauschendes Fest münden kann.
Zu Gast sind diesmal:
Pascal Dussex, (Vocals) (Mister Swiss James Brown)
Rolf Huwyler, (Vocals/Drums)
Pesche Enderli (Bass)( Polo Hofer/Florian Ast/The Magic Five)
Stefan W. Müller (Keyboards) (Span)
Freitag, 21.04.2023 20:30 Uhr

Nico Brina & Charlie Weibel

Blues

Details
Nico Brina ist seit 1984 als Profimusiker auf der ganzen Welt unterwegs. Er spielte inzwischen über 3500 Konzerte in 19 verschiedenen Ländern und veröffentlichte 18 CDs.
Mit seinem Eintrag im "Guinness Buch der Rekorde" als schnellster Boogie Woogie Spieler wurde er von der Presse auch schon als "King of Boogie" bezeichnet. Seine schweisstreibende und extrem mitreissende Piano-Show präsentiert er gekonnt mit viel Entertainment.
https://www.brina.ch/
Charlie Weibel spielt seit 1978 als Profidrummer in unzähligen Formationen im In-und Ausland. Unter Anderem mit Heinz Affolter’s Acoustic Adventure, Alain Boog, Florian Fox, LaDyva, Marie Louise Werth, und vielen mehr. Charlie ist auch Studiomusiker in verschiedensten Stilrichtungen und Schlagzeuglehrer. Seine Lehrbücher sind im gesamten deutschsprachigen Raum beliebt und werden vor allem wegen ihres systematischen, einfach erfassbaren Aufbaus geschätzt.
https://www.weibeltech.ch/
Wir freuen uns, die beiden nach langer Zeit wieder in der Moschti begrüssen zu dürfen.
Freitag, 05.05.2023 20:30 Uhr

Kilian Ziegler - 99 °C - Wortspiele am Siedepunkt

Comedy, Kabarett

Details
In dieser Zeit, in der die Erde immer wärmer wird und sich Gemüter zunehmend erhitzen, bleibt Kilian Ziegler cool.
Der Wortakrobat aus Olten weiss, spannend ist nicht der Moment, wenn alles explodiert, die Protagonist*innen im Film sich endlich küssen, oder die Stimmung kocht, sondern kurz davor – eben bei 99° Celsius.
Ob in den grossen oder kleinen Momenten des Lebens, oft braucht es nur einen Satz, eine Tat, oder nur ein einziges Grad, dass die Lage kippt. Aber vielleicht steht die brodelnde Welt gar nicht am Siede-, sondern am Wendepunkt?
99 °C ist ein Programm aus Slam Poetry, Comedy und aberwitzigem Power-Point. Eins ist sicher: Alles wird Glut! Die Frage ist nur, ist das gut oder schlecht?
Mehr Infos unter: https://kilianziegler.ch/

Programm

Türöffnung ist eine Stunde vor Beginn des Anlasses (16:30 Uhr resp. 19:30 Uhr).

 

Sonntag, 15.01.2023 17:30 Uhr

Rolf Hermann & Matto Kämpf - Kazzino Kolibri

Comedy, Kabarett

Details
Die zwei Spasskanonen haben frischen Schabernack auf die Beinchen gestellt. In einer kuriosen Nummern-Revue wird auf einer Hollywood-Schaukel in New Orleans über tabakkauende Alligatoren sinniert. Geisterenten landen auf dem Doubs. Eine Schlange verspeist einen Blumenfreund, und dies sogar auf Französisch. Hin und wieder wird schaurig schön gesungen und geflötelt. Zudem frönen die beiden Sterne am Schweizer Unterhaltungshimmel der Kunst der Bauchrednerei und des Dia-Vortrags.
Kurz: Die zwei Abrissbirnen lassen wenig aus und viel zu
Freitag, 20.01.2023 20:30 Uhr

Ohne Rolf mit "Jenseitig"

Comedy, Kabarett

Details
Was macht das Leben lesenswert? Gibt es ein Nachwort, wenn die Tinte ausgeht?
Können bedruckende Erinnerungen verblassen?
Im fünften Stück « Jenseitig » nimmt sich das Duo OHNE ROLF den grossen Fragen an. Mit seinen Plakaten werden urmenschliche Themen zu leichtgeblätterter, absurder Komik. Ein überraschender Balanceakt zwischen Diesseits und Jenseits.
Text & Spiel: Christof Wolfisberg, Jonas Anderhub
Regie & Dramaturgie: Dominique Müller
Ausstattung & Technik: Beat Allgaier
Produktionsleitung: Barbara Anderhub
https://ohnerolf.ch/de/
Samstag, 21.01.2023 20:30 Uhr

Caroline Chevin - Note To Self

Pop, Rock

Details
Die erfolgreiche Innerschweizer Sängerin ist zurück auf der Erfolgswelle! Seit der TV Staffel 2022 "Sing meinen Song" mit Seven und dem aktuellen Album "Note To Self" ist sie mit grosser Band am Start und rockt wieder die Bühnen landauf landab! Volle Kraft voraus, sich selber gut zureden und gut zu sich und anderen sein - ist das Credo der sympathischen, u.a. mit einen Swiss Music Award preisgekrönten Sängerin aus der Innerschweiz! Auf der Bühne präsentiert sie flexibel und sympathisch wie eh und je ihre neuen Songs und ihre bekannten Hits.
Seit der Veröffentlichung von «Back In The Days» 2010 hat sich Caroline Chevin in die Herzen gesungen. Das Erfolgsalbum hatte sich über 80 Wochen in den Airplaycharts gehalten und beehrte sie mit einem der begehrten Swiss Music Awards.
Es folgten unzählige Tourneen und Duette mit namhaften Künstlern, sie reiste um die Welt und verbrachte darauf einige Jahre in Neuseeland. Schon immer gewährte Caroline Chevin tiefe Einblicke in ihre ganz persönliche Emotionswelt.
Artistwebseite
Facebook
Freitag, 27.01.2023 20:30 Uhr

Kieran Goss & Annie Kinsella

Folk

Details
Songs, Geschichten und Harmonien aus Irland entführen das Publikum in eine andere Welt. Die Musik kommt direkt aus dem Herz und geht direkt ins Herz. Ein Konzert, das Sie zum Lachen und zum Weinen bringen wird. Ein Konzert, das Sie mit seiner ehrlichen Schönheit bewegen wird. Ein Konzert, das Sie nicht verpassen sollten.
Der irische Singer/Songwriter Kieran Goss und die Sängerin Annie Kinsella haben letztes Jahr ihr erstes Duo-Album 'Oh, The Starlings’ veröffentlicht und präsentieren dieses im Rahmen einer Europatour. Wir freuen uns das sie zum ersten Mal nach Muehlethurnen kommen.
"Beide sind unabhängig voneinander talentierte Sänger, aber wenn sie zusammen singen, wird das Publikum erst recht verzaubert… Die Harmonien, die Chemie… einfach aussergewöhnlich.“ (Time Out Magazine)
Press Quotes
“Individually, they are both gifted singers but when they sing together, magic happens… the harmonies, the chemistry… just sublime.”
- Time Out Magazine -
"Oh, The Starlings, the debut album from Irish duo Kieran Goss and Annie Kinsella, is quite simply stunning. Great songs, beautiful harmonies and an artistic triumph.
- Irish Times -
"Oh, The Starlings is a stunning debut! An astonishing, genre-defying piece of work.It’s one of those recordings that rewards repeated listening by revealing subtle textures that might have been missed the first time around. I’m confident that it will find its way on to “Best of” lists when we look back on the recordings that moved us in 2019."
- Irish Music Magazine -
"Oh, The Starlings is a thing of quiet beauty."
- Folk and Tumble -
http://www.kierangoss.com/
http://www.anniekinsella.ie/
Samstag, 28.01.2023 20:30 Uhr

Hommage an Hanery Amman

Pop, Rock

Details
Als langjähriger Bewunderer des Ex-Rumpelstilz-Pianisten, hat sich Müller zusammen mit dem Sänger und Gitarristen Christian Dietz entschlossen, ein Projekt zu Ehren des Ausnahmepianisten zu starten. Auch mit dabei sind zwei Musiker, die jahrelang in der Band von Hanery gespielt haben: Cäsar Kaiser (Drums) und Jean-Pierre Berchier (Bass & Voc).
Das Repertoire wird sich zusammensetzen aus Hanery-Songs (u.a. «Lorraine», «Déja vu», «So Sorry Lady»), aber auch aus einigen Songs der Rumpelstilz-Zeit mit Polo Hofer, wie z.B. «Tristessa», «Teddybär», «I chume nid los» und natürlich auch «Rosmarie und i» und viel mehr.
Sonntag, 29.01.2023 17:30 Uhr

schön & gut - Aller Tage Abend

Comedy, Kabarett

Details
Gemeindepräsident Kellenberger ist am Rotieren. Auf der Schönmatt, hoch über Grosshöchstetten, liegt heute die Zukunft in der Luft: Drei wuchtige Windräder. Das Volk hat er mit Würsten und Aktien so gut wie im Sack, wäre da nicht eine ominöse Aktivistin, die drauf und dran ist, ihm den Wind aus den Rädern zu nehmen. Die Segel hingegen setzt Matrosentochter Katharina Gut, während Metzgerssohn Georg Schön seit Neustem auf Tofu steht. Kurz und gut: Grosshöchstetten dreht ganz schön am Rad. Doch das wird jäh gebremst, aus heiterem Himmel, und plötzlich steht die Zukunft in den Sternen. Und vielleicht muss nicht nur das Rad neu erfunden werden...
Der sechste Streich von schön&gut bringt einmal mehr Wortwitz, Gesang, geistreiche Satire und grenzenlose Fantasie. Die kleine Welt ist aus den Fugen: Warum hat Frau Meise auf einmal die Hosen an? Warum beissen die Kuh und ihr Kalb nicht ins Gras? Warum glauben wir, dass wir denken, also sind? Und wann ist endlich aller Tage Abend?
schön&gut sind Anna-Katharina Rickert und Ralf Schlatter. Seit 2003 stehen sie mit ihrem poetischen und politischen Kabarett auf den Kleinkunstbühnen der Deutschschweiz. 2004 erhielten sie für ihr Schaffen den Salzburger Stier, 2014 den Schweizer Kabarettpreis Cornichon, 2017 den Schweizer Kleinkunstpreis.
Kein Vorverkauf
Donnerstag, 02.02.2023 19:30 Uhr

Bands in Concert der Musikschule Gürbetal

Pop, Rock

Details
Türöffnung 19 Uhr und freier Eintritt mit Kollekte
„DIE UNGLAUBLICHEN“ (Leitung: Johanna Pärli)
„CASTLE COMBO“ (Leitung: Thomas Danzeisen)
„ EARFOOD“ (Leitung Oliver Gloor)
Bands der Musikschule Region Gürbetal
Die drei Bands der Musikschule freuen sich enorm, ihr neues Repertoire in der Moschti vorstellen zu dürfen!
Für die jugendlichen Talente ist es ein fantastisches Erlebnis unter professionellen Bedingungen auftreten zu können. Für das Publikum eine tolle Gelegenheit zu sehen und zu hören, mit wie viel Herzblut, Begeisterung und Können die Jugendlichen zur Sache gehen.
An der Musikschule Region Gürbetal werden fast 1000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ihrem musikalischen Wachsen begleitet und gefördert.
https://www.ms-guerbetal.ch/
Freitag, 03.02.2023 20:30 Uhr

Marco Todisco

Singer-Songwriter

Details
Marco Todisco, geboren 1972, Sohn italienischer Einwanderer, aufgewachsen in Graubünden, lebt als Musiker und Sportlehrer in Zürich. 2o11 erscheint im Zytglogge Verlag sein erstes Liedermacher-Album "Passatempo", 2o15 sein zweites "Vivere accanto". Er ist zudem Moderator der italienischen Talk-Sendung „Caffè Todisco“ bei Tele Südostschweiz sowie Captain der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft der Schriftsteller.
Marco Todisco singt über die Schönheit des Alltäglichen. Seine Lieder sind eigentlich vertonte kleine Gedichte voller Ironie, Poesie und Sinnlichkeit. Er verbindet Italienisches Chanson, Pop und Jazz.
« Todiscos Lieder sind aus der Tradition des Südens, aus ihrem Boden erwachsen, wo alles Südländische einen weiten Bogen zwischen Ausdruck und Gefühl spannt. »
- Pippo Pollina, sizilianischer Liedermacher
« Todisco ist ein Cantautore der Jetztzeit. Seine Canzoni sind poetisch, persönlich, berührend. »
- Bänz Friedli, Kabarettist, Musikjournalist
Samstag, 04.02.2023 20:30 Uhr

Dodo Hug & Efisio Contini mit "Castiadas"

Folk

Details
canti sardi di ieri e di oggi – sardische lieder einst und jetzt
CASTIADAS – So nennen Dodo Hug & Efisio Contini ihr neues Konzertprogramm.
Es bedeutet auf Sardisch Blick oder Ausblick und steht für eine Art neugieriges «Sehen mit den Ohren». Ein Blick auf ein weiteres, sehr kreatives Schaffen der «Grande Dame» der Schweizer Kleinkunst und Musikszene mit ihrem kongenialen, langjährigen Sardischen Bühnen- und Lebenspartner Efisio Contini. Eine glückliche Fügung ist dabei die Zusammenarbeit mit dem italienischen Sänger und Multiinstrumentalisten Michele Siciliano, der Dodo & Efisio für dieses Projekt wunderbar ergänzt. Es ist uns ausserdem eine grosse Freude, dass die Sängerin und Percussionistin Yvonne Baumer auch bei diesem Programm mit uns auf der Bühne steht.
Mit CASTIADAS eröffnet sich ein akustischer Blick in einen Garten voller Lieder und Klänge, traditionelle, neue und eigene. Gesungen in vielen Sardischen Dialekten, inklusiv der beiden Sprachminderheiten Katalanisch und Tabarkinisch (ein genuesischer Dialekt von der südlichen Insel San Pietro). Und aus Sympathie für die Nachbarinsel, sogar ein Lied aus Korsika. Mal Acappella, dann wieder mit verschiedenen Instrumenten. Gitarren, Trommeln, Tammorra und weitere Perkussionsinstrumente. Gespielt und interpretiert mit Freude und Melancholie, authentisch und hingebungsvolls.
CASTIADAS berührt und öffnet Türen zu einem alten Land, zu einem reichen Erbe der Traditionen und aussergewöhnlicher Originalität.
CASTIADAS ist eine Hymne an das kleine sardische Dorf im Süden der Insel Sardinien. An jenes Dorf in welchem Efisio Contini seine ersten Schuljahre verbrachte.
Ein Hochgenuss für die Freundinnen und Freunde tiefer, vielseitiger und inspirierender Musik.
Musicians :
Dodo Hug : vocals, guitars, cuatro, accordion, framedrum, handpercussion
Efisio Contini : vocals, guitars, chitarra sarda, mandolin :
Michele Siciliano : vocals, chitarra battente, mandolin, tammorra, flauti, scacciapensieri
Yvonne Baumer : vocals, bassdrum, handpercussion
Weitere Infos: https://www.dodohug.ch/shows_castiadas.html
Sonntag, 05.02.2023 17:30 Uhr

Simon Chen - Ausserordentliche Lage

Comedy, Kabarett

Details
Im dritten Programm von Simon Chen wird nach vorne geschaut. Denn nach der Krise ist vor der Krise. Wenn die Temperaturen steigen, aber die Bereitschaft zum Umdenken nicht, wenn Politiker heisse Luft ausstossen, ohne sie zu kompensieren, dann gibt es nur noch eins: Klare Führung statt Demokratie, Pressekonferenz statt Parlament. Werden der Bundesrat und sein CO2-Delegierter es schaffen, den Klimakollaps aufzuhalten? Sind Menschen überhaupt imstande, menschengemachte Probleme zu lösen?
In diesem Stück – hochaktuell, schon Jahre im Voraus! – gehts um nicht weniger als die Rettung der Welt. Entscheiden Sie selbst, welche von Chens Rollen dabei die beste Figur macht. Massgebend ist, was hinten rauskommt.
Freitag, 10.02.2023 20:30 Uhr

Nina Wägli mit "verhedderet"

Comedy, Kabarett

Details
Eine temporeiche Suche auf Umwegen
Nina Wägli versucht sich auf dem politischen Parkett. Der Weg dorthin entpuppt sich als Rutschpartie. Sie nimmt die Abstimmungsvorlagen so gründlich auseinander, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Nina Wägli eröffnet einen Blick in die Abgründe eines menschlichen ur-helvetischen Problems: der Entscheidung.
Regie: Krishan Krone
https://www.ninawägli.ch/
Samstag, 11.02.2023 20:30 Uhr

Polo Sélection

Pop, Rock

Details
Alles begann 2004 mit einem spontanen Konzert an einem Geburtstagsfest. Quer durch die ganze Musikszene spielten sich drei Freunde, jedoch nur Polos Liedgut sind sie treu geblieben: «Kiosk, uf däm länge Wäg, Rote Wy, Giggerig, Alperose, Sennehund, ig bi doch e liebe Siech, Schlangelädergurt», usw.
Der Begeisterung fürs Spielen von Polos Songs haben sich während der letzten Jahre drei weitere Musiker angeschlossen. Gemeinsam nehmen sich die erfahrenen Jungs ausschliesslich Liedern von Polo Hofer an, interpretieren sie respektvoll und authentisch mit viel Leidenschaft auf der Bühne, wecken Emotionen, lassen Jugenderinnerungen im Bauch aufleben, erinnern an die guten alten Zeiten. Jeder Bühnenauftritt wird zur musikalischen und philosophischen Hommage an ihr inzwischen leider verstorbenes Idol Polo National.
Was lange währt, wird richtig gut ...... nach beinahe 20 Jahren ist die Band aus den Budget-Schuhen rausgewachsen. Als neu «Polo sélection» bringt sie weiterhin und jetzt erst recht Gross und Klein zum Mitsingen – Polos Erbe wird zum Fest!
Deshalb: Wo sie singen, lass dich nieder, denn sie spielen Polos Lieder!
Musiker:
Martin Breitinger * Xang
Robert Wissmann * Tasteninstrumente / Xang
Urs Nussbaumer * Gitarre / Xang
Hanspeter Dubach * Gitarre / Xang
David Jegge * Bass / Xang
Ruedi Maurer * Schlagzeug
Weitere Infos: https://www.polo-sélection.band/
Sonntag, 12.02.2023 17:30 Uhr

Häberli Oggier mit „Countdown“

Lesung

Details
Noch drei Tage bis zu den Ferien, noch fünf Wochen bis zum Traumkörper, noch zehn Jahre bis zur Pensionierung, fünf bis zur Eskalation der Klimakatastrophe, neun Monate bis zum Mars und noch etwa fünfzehn Sekunden bis zum Ende dieses Pressetexts – Ewigkeit in Häppchen. Die Zeit bleibt nicht stehen, man muss sie also richtig nutzen. Diesbezüglich sehr empfehlenswert: das neue Programm von Häberli Oggier. Exakt hundert wunderbar investierte Minuten Ihrer wertvollen Zeit.
"Countdown" ist eine Lesung mit Geschichten, Bildern und Filmen über Zählbares, Erzählbares, Bares und darüber, was wir am Ende des Countdowns zu finden hoffen.
Lorenz Häberli (1986) und Luc Oggier (1989) sind in und um Bern aufgewachsen. Sie haben beide Geschichte und Germanistik studiert, machen Musik als „Lo & Leduc“, sind Teil der Autor:innenwerkstatt Atelieer und bilden gemeinsam das Duo „Häberli Oggier“. „Countdown“ ist nach „Wörter wie wir“ ihr zweites Spoken Word-Programm und verspricht wiederum ein Grosserfolg zu werden.
Von und mit Lorenz Häberli und Luc Oggier.
Regie: Reeto von Gunten. Eine Produktion von Atelieer.
https://www.atelieer.ch/wir/
Freitag, 17.02.2023 20:30 Uhr

An Lár

Celtic Folk

Details
Nach vielen Turbulenzen sind An Lár neu im Trio unterwegs.
Sie haben ein Song-lastiges Set zusammengestellt, welches auch auf Grund Dävus bald 25-jähriger An Lár Geschichte einige unserer Lieblingssongs aus früheren Alben enthalten wird.
Nach rund 500 Konzerten, sechs Alben und der aktuellen Zwangspause werden An Lár 2023 wieder loslegen. Mit wechselnder Besetzung standen im Verlauf der zwei Jahrzehnte zehn MusikerInnen als Bandmitglieder auf der Bühne. Seit Beginn mit dabei und einen Grossteil der Songs und Tunes beisteuernd sind Sänger David Brühlmann und Multiinstrumentalist Jürg Frey. Mit jedem ihrer fünf Studioalben hat die Band ihren Stil weiterentwickelt und diesen unverkennbaren An Lár Sound geschaffen. Haupteinfluss der Kompositionen war und ist traditioneller und aktueller Folk aus Irland, Schottland, oder auch der Bretagne und Asturien. Auf ihrem aktuellen Album „Deception“ hat auch Larsen Genovese eigene Stücke beigesteuert und das Band Repertoire stilistisch noch erweitert.
line-up:
David Brühlmann: Voc, Button Accordion, Bodhran
Jüre Frey: Voc, Guit, Banjo, Concertina, Whistles
Larsen Genovese: Fiddle
Weitere Infos: https://www.anlar.ch/
Videos: https://www.anlar.ch/videos/
Samstag, 18.02.2023 20:30 Uhr

Lara Stoll mit "Gipfel der Freude"

Comedy, Kabarett

Details
Eigentlich würde das Programm "Krisengebiet 3-4" heissen, aber mal ernsthaft, da würde doch jetzt kein Schwein kommen, noch nicht mal Stoll selber. Ist diese Überschwänglichkeit also lediglich Mittel zum Zweck oder ist der schnellzüngigen Künstlerin tatsächlich ein Sünneli über die Leber gerudert? Wird wenigstens ein Gipfel anwesend sein? Diesen Fragen darf mit Hochspannung entgegengeblickt werden.
Mit ihren komischen Texten - dem schärfsten Werkzeug zur Verarbeitung persönlicher Krisenherde - katapultiert sie das Publikum zumindest garantiert auf einen Freuden-Pegel auf Lattenzaunhöhe, so viel ist sicher.
Form und Inhalt oszilliert dabei stets charmant irgendwo zwischen Dada, Spokenword und vorgelesener Literatur. Es reihen sich essayistische Kurzgeschichten an naive Lyrik, gespickt mit Liedern, welche sie auf der Gitarre zu begleiten versucht, so dass man sagen muss, "Moll, du."
Lara Stoll ist Slampoetin, Filmemacherin und Musikerin. Sie ist Preisträgerin Deutschen Kleinkunstpreises 2019 und des Salzburger Stiers 2021. Lara wurde mit ihrem Soloprogramm "Gipfel der Freude" jüngst für den Swiss Comedy Award 2022 nominiert.
Weitere Infos: http://www.larastoll.ch/
Sonntag, 19.02.2023 17:30 Uhr

Benedikt Meyer mit seinem Historischen Kabarett

Comedy, Kabarett

Details
Historisches Kabarett
Wer glaubt, Katzen, Hunde oder Wellensittiche seien lustig, sollte sich mal mit Menschen befassen! Im Lauf der Jahrhunderte sind uns so einige Missgeschicke passiert, die wir am liebsten für immer vergessen würden. Blöderweise gibt es Historiker …
In seinem Programm begibt sich der Science Slammer, Geschichtensammler und Archivjunkie Benedikt Meyer auf eine Tour d’Horizon durch die absurden Seiten der Schweizer Geschichte. Er berichtet von findigen Schmugglern, Präsidenten im Pyjama und Napoleons imaginärem Ross. Ein Potpourri vergessener Anekdoten zwischen Augenzwinkern und historischem Ernst.
Zum allerersten Mal wagt sich ein Historiker auf die Kabarett-Bühne, schöpft aus der randvollen Schatztruhe vergangener Lapsu…, Lapsi…, äh, Lapsüsser. Meyers Fundstücke zeigen anschaulich: Unsere Vorfahren waren genauso verschroben, tollpatschig, genial, dumm und liebenswürdig wie wir selbst.
https://www.benediktmeyer.ch/
Freitag, 24.02.2023 20:30 Uhr

Lucky Wüthrich - Steady Tour 2022/2023

Blues

Details
26 Jahre. Eine Stimme, so straight und abgeklärt wie die eines eingesessenen Blues-Haudegens. Selbstgeschriebene Songs, die mitreissen und berühren, geschrieben aus dem Alltag des Lebens, gespielt und gesungen mit der Lässigkeit und Leidenschaft eines Musikers, der auf die Bühne MUSS. Einer, der die Gitarre schrubbt und schleift bis sie heult. Und einer, der schon ganz früh wusste: Das ist, was ich will, was ich tief in mir spüre, was ich tun muss!
Nach 12 Jahren als Musiker auf den Bühnen der Schweiz ist es nun also so weit: Lucky Wüthrich gibt sein erstes Album raus und geht mit seiner Band auf Release-Tour. Es heisst «Steady». Und es zeigt in 12 Eigenkompositionen und einem Philipp Fankhauser-Track Lucky Wüthrichs Eigenständigkeit und Vielseitigkeit auf. Seinen tief unter die Haut gehenden Gesang, sein verblüffendes, hingebungsvolles Gitarrenspiel. Es sind Lieder, die einen an der Hand und auf eine Reise nehmen. Schmissige Songs, die mit- und vom Stuhl reissen. Stille Songs, die berühren und verführen. Funky, roh, mit jeder Menge Soul. Mit einer formidabel aufgelegten Band, tighten Bläsersätzen, beseelten Backing Vocals. Mit jeder Menge Dynamik, Einfallsreichtum und ja, Authentizität.
Dieses im Musikbusiness so oft so arg strapazierte Wort, das hier viel mehr ist als blosse Floskel. «Ich bin stolz wie ein Güggel (Gockel)!», sagt Fankhauser, der das Werk zusammen mit Marco Jencarelli in der Soundfarm produziert hat und mit Lucky den Track «Talking About Them Blues» singt. «I got to do, what I got do», erklärt Lucky Wüthrich im Auftaktstück «I Wanna Play My Blues». Er muss tun, was er tun muss. Den Blues spüren, verinnerlichen, spielen, leben. Genau jetzt, in diesem Moment.
Mit seinen ausserordentlich talentierten Mitmusikern spielt und singt er auf der Bühne am liebsten den Blues; mit Stilelementen aus Soul, R&B, Funk und Americana. Eine zündende, mitreissende Mischung!
LUCKY WÜTHRICH Gitarre und Gesang
ANDREAS ALLENBACH Hammond und Klavier
DUSTIN PERSSON Schlagzeug
ANDREAS AEBERHARD Bass
weitere Infos unter: https://luckywuethrich.com/
AUSVERKAUFT
Samstag, 25.02.2023 20:30 Uhr

Mike Müller mit Erbsache - Heinzer gegen Heinzer und Heinzer

Comedy, Kabarett

Details
Das erfolgreiche zweite Solo-Stück erneut in der Alten Moschti!
Dauer 70 Minuten ohne Pause! Fotografieren ist untersagt.
Eine strenge Richterin, zwei ambitionierte Anwälte und drei verkrachte Geschwister sollen die Erbmasse eines Verstorbenen teilen. Da werden nicht nur unterschiedliche Interpretationen des Testaments verhandelt, Sinn und Unsinn des Erbens erörtert und Familienfehden ausgetragen, sondern auch Zeugen gehört: freundliche Polizisten, eine sehr freundliche Pflegerin und ein durstiger Arzt. Die beteiligten Juristinnen und Juristen führen die Verhandlung mit viel Umsicht und professioneller Distanz, bis auch sie ihre Grenzen erreichen und die Geschwister in einen Affektrausch geraten, der in einem Zivilprozess überhaupt nichts zu suchen hat, was nicht zuletzt auch für den Verstorbenen gilt.
Weitere Infos
AUSVERKAUFT
Sonntag, 26.02.2023 17:30 Uhr

Mike Müller mit Erbsache - Heinzer gegen Heinzer und Heinzer

Comedy, Kabarett

Details
Das erfolgreiche zweite Solo-Stück erneut in der Alten Moschti!
Dauer 70 Minuten ohne Pause! Fotografieren ist untersagt.
Eine strenge Richterin, zwei ambitionierte Anwälte und drei verkrachte Geschwister sollen die Erbmasse eines Verstorbenen teilen. Da werden nicht nur unterschiedliche Interpretationen des Testaments verhandelt, Sinn und Unsinn des Erbens erörtert und Familienfehden ausgetragen, sondern auch Zeugen gehört: freundliche Polizisten, eine sehr freundliche Pflegerin und ein durstiger Arzt. Die beteiligten Juristinnen und Juristen führen die Verhandlung mit viel Umsicht und professioneller Distanz, bis auch sie ihre Grenzen erreichen und die Geschwister in einen Affektrausch geraten, der in einem Zivilprozess überhaupt nichts zu suchen hat, was nicht zuletzt auch für den Verstorbenen gilt.
Weitere Infos
Freitag, 03.03.2023 20:30 Uhr

Hart auf Hart - wollen Sie wippen?

Comedy, Kabarett

Details
Das deutsch-/schweizerische Duo Hart auf Hart aus Leipzig präsentiert ein wortgewandtes Spiel mit viel subtilem Humor. Die Leipziger Schauspielerin Elisabeth Hart und der Oltner Schauspieler Rhaban Straumann haben kurz vor der Pandemie künstlerisch zusammengefunden, entwickelten und schrieben während den einzelnen Lockdowns ein genussvoll satirisches Stück für schwierige und gute Zeiten. „Wollen Sie wippen?“ ist eine Spielplatzsatire ohne erzieherische Inhalte oder Ansprüche. Das Stück handelt von einer Schauspielerin und einem Schauspieler, die ein selbstgeschriebenes Stück lesen. Darin begegnen sich eine Frau und ein Mann auf einem Spielplatz. Erst zufällig, schließlich immer wieder. Sie Deutsche. Er Schweizer. Er ergötzt sich am Leiden der Eltern, sie findet Gefallen an der Manipulation der Spielgeräte. Mit gebührender Distanz und ohne Moralkeule nähern sie sich großen sowie relevanten Themen und scheuen sich nicht vor heiklen Fragen. Selbst oberflächliche Klischees erhalten in ihrer Unterhaltung Tiefgang, während sprachliche Differenzen kulturelle Unterschiede zu Tage bringen.
Sie: „Man sagt Phi mal Daumen.“
Er: „Wir sagen Handgelenk mal Phi.“
Sie: „Oh, wie ungenau.“
Mit jedem Tag wird die Verbindung zwischen den beiden Menschen auf dem Spielplatz intensiver. Er spricht über seinen Nachbarn, den netten Nazi, sie erzählt, sie verfasse eine Studie über das Grosse im Kleinen. Gemeinsam beobachten sie kleine Diktatoren im Sand und haben die Grossen der Welt vor Augen. Die Grenzen zwischen Draufsicht, Einsicht und Zuversicht verschwinden offensichtlich, es entsteht ein herausforderndes Wechselspiel zwischen Beobachtenden und Beobachteten.
Samstag, 04.03.2023 20:30 Uhr

Ignaz Netzer & Werner Acker

Saitenzauber

Details
Ein Schmankerl besonderer Art nicht nur für Freunde der Saitenmusik ist das Programm der beiden Musiker Werner Acker und Ignaz Netzer.
Als ein Novum in der deutschen Jazzgeschichte trifft der Hochschuldozent für filigrane Jazzgitarre auf den rundum geerdeten Gospel- und Bluesman. So entsteht ein hochkarätiger Musikcocktail der verschiedensten Genres, umrahmt von balladesken Eigenkompositionen, über den die „Heilbronner Stimme“ unlängst schrieb:
„Dem Duo gelingt die Harmonie zwischen Virtuosität, Musikalität und Kreativität. Ihr musikalischer Kosmos scheint keine Grenzen zu kennen.“
Ignaz Netzer steht seit 1971 auf der Bühne und blickt auf ca. 2700 Konzerte in vielen Ländern Europas zurück. Der Sänger, Gitarrist und Harpspieler veröffentlichte 16 Tonträger.
Seine authentische Interpretation schwarzer Musik verlieh ihm die Attribute "Bluesmagier" (Süddeutsche Zeitung) oder "Großmeister des klassischen Blues" (Jazz Podium). 2015 gewann er den German Blues Award, seine Solo-CD wurde ebenfalls 2015 nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.
Werner Acker ist u.a. Dozent an der Musikhochschule Stuttgart für Gitarre (Jazz/Pop) und in vielerlei Musikrichtungen zu Hause. Dies erklärt, dass man ihn durchaus auch auf den verschiedensten großen Bühnen in Konzerthäusern und Festivals gesichtet hat (als Gitarrist natürlich), so z.B. mit der Karl Frierson Soulprint Band, mit Helen Schneider, mit Wolfgang Dauner, mit der SWR Bigband, den Swing Legenden, oder auf Musical- und Theaterbühnen z.B. mit Ute Lemper
weitere Infos unter: https://ignaznetzer.de/
Sonntag, 05.03.2023 17:30 Uhr

Anet Corti - Echt ? Über Halbwissen und harte Fakten

Comedy, Kabarett

Details
Glauben Sie alles, was Ihnen Ihr Partner erzählt, Ihre Freunde, Ihr Arzt? Und wie sieht es aus mit Ihrer Zeitung? Wussten Sie, dass bereits 67% der Menschen ihre News aus Social Media beziehen? Dass 4% glauben, die Erde sei eine Scheibe? Und noch viel wichtiger: Wussten Sie, dass Menschen, die in die Alti Moschti gehen, einen höheren IQ haben und virenresistenter sind als der Durchschnitt? – Echt?
Was und wem kann man noch glauben? Sich selber vielleicht?!
Anet Corti jongliert in ihrem neuen Programm mit Wahrheiten und weniger grossen Wahrheiten und testet satirisch-humorvoll unsere Leichtgläubigkeit und unseren Hang zum Schönreden. – Seien Sie gewarnt: Sie könnten mehr über sich und die Welt erfahren, als Ihnen lieb ist.
...Irgendetwas ist immer wahr!
Seit rund 20 Jahren erfindet sich Anet Corti auf der Bühne ständig neu. Spielt eigensinnige, starke Figuren am Puls der Zeit. Mit viel Witz, Bewegung und technischen Verrücktheiten.
Freitag, 10.03.2023 20:30 Uhr

Oli Kehrli "Vierti Rundi"

Pop, Rock

Details
Ein Mann, eine Gitarre - das war einmal. Für “Vierti Rundi“, dem jüngsten Studioalbum des Chansonniers, hat sich Oli Kehrli angriffslustige Verstärkung besorgt. Gemeinsam mit seiner neuen Band, nimmt er die Herausforderung an und steigt furchtlos in den Boxring des Lebens. Dieses verlangt schliesslich immer mal wieder Schicksals- und Rückschläge wegzustecken, womöglich Schwächen zu offenbaren, mit den eigenen Unzulänglichkeiten zu hadern, aber hier und da auch ordentlich auszuteilen.
Mit einem blauem Auge und siegessicherem Lächeln, punktgenau und reich an Mitgefühl für seine Helden, liefern er und seine Mannen sich dem scheinbar Gewöhnlichen, dem Publikum und ebenso sich selbst aus. Zusehends meisterhaft gelingt es den Stadtbernern, ihren Liedern eine Rhythmik des Alltäglichen, die Poesie vermeintlicher Kleinigkeiten, gleichermassen Nachdenkliches zu verleihen. Trouvaillen sind’s, die das Quartett mit Liebe für’s Detail und dem Gespür des stillen Beobachters zu schmücken, in Tonfarben zu untermalen und zu vertiefen weiss.
Nicht zuletzt ist das vorliegende Werk auch eine lebhafte Auseinandersetzung mit den eigenen musikalischen Wurzeln. Es unternimmt eine gedankliche, von Gesang und instrumental begleitete Reise in die Vergangenheit, den Anfängen entgegen, beflügelt von der Fantasie einer abenteuerlichen Autofahrt in die Stadt der Liebe, ins Paris der wilden 60er. Ein einzelner Fresszettel, auf den der Berner Chanson-Vater Bene Stirnemann einst persönliche Empfehlungen sowie Namen und Adressen der damals angesagtesten Clubs, Bars und Cafés gekritzelt hat, dient bei diesem Unterfangen als Schatzkarte. Seine Ratschläge und Orientierungshilfen führen auf geschichtsträchtigen Routen und kleineren Umwegen mitten ins Herz der französischen Hauptstadt, diréction „Rive gauche - pays de musique et de poésie“.
Hier formen sich bruchstückhafte Sätze zu präzisen Textzeilen, gewinnen an Aussagekraft, so manch skizzierte Melodie zeigt sich im massgeschneiderten Klangkleid und Singsang wird zu Liedgut.
An der nötigen Portion Wagemut, Inspirationsquellen, Experimentierfreudigkeit, Überraschungen, Pointiertem und zwischenzeitlichen Kehrtwendungen, mangelt es dieser lehrreichen Spurensuche jedenfalls in keinster Weise und in den Seilen, so viel sei an dieser Stelle schon mal verraten, liegen diese Herren noch lange nicht.
Künstler:
Oli Kehrli – Gitarre/Gesang
Lukas Iselin – Keys/Akkordeon
Tevfik Kuyas – Bass/Gitarre
Christoph Fluri – Drums/Percussion
Weitere Infos: https://olikehrli.ch/
Freitag, 17.03.2023 20:30 Uhr

Flo Bauer Quartett

Blues

Details
FLO BAUER (FRA) , mehrfacher Blues Award Winner
Der junge, charismatische Elsässer Flo Bauer gehört zur neuen Generation Musiker, die sich dem Blues verschrieben haben. Er tritt in die Fussstapfen einer grossen Tradition und begeistert als begnadeter Sänger und Gitarrenvirtuose. Bereits mit 23 Jahren kann er auf ein paar hundert Konzerte zurückblicken.
Flo Bauer ist bereits mehrfacher Preisträger. Mit 14 gründete er seine erste Band und erregte als 16-jähriger beim TV Castingformat «The Voice France» grosses Aufsehen mit dem Erreichen des Viertelfinales. Mit 18 gewann er in Paris den «Prix Rélévation» mit seiner Debut EP, was soviel wie «Best Newcomer» in der Sparte Blues bedeutet. Das Blues Festival Basel ehrte ihn 2018 mit dem «Promo Blues Night»-Preis. Daraufhin lud ihn die Schweizer Blueslegende Philipp Fankhauser als special Guest auf seine Bühne ein. Zum ersten Auftritt auf keine geringere Bühne, als die des Montreux Jazz Festival. Flo Bauer macht sich auch als Komponist einen Namen. So steuerte er 2019 zwei Songs zum #1- Chart Album «Let Life Flow» von Philipp Fankhauser bei.
Flo Bauer entzückt wo er auftaucht mit seiner Quartett-Formation.
Künstler:
Leadvoc, Guitars: Flo Bauer
Bass, Backingvoc: Benoît Seyller
Drums, Backingvoc: Pierrot Bauer
Keys: Mario Tardio
Weitere Infos: https://www.flobauer.fr/
Samstag, 18.03.2023 20:30 Uhr

Keepers and Clown – gerockter Deutsch-Pop aus Bern (CH)

Pop, Rock

Details
Die fünf Jungs von Keepers and Clown kreieren seit 2014 eigene Songs. Vorwiegend deutsch gesungen, konsequent melodiös, textlich stark und kompromisslos schön. Songs zum Tanzen, Träumen oder einfach nur still geniessen. Mal hart gerockt, mal clean gepoppt, mal mit einer Prise Schlager gesülzt… stets jedoch mit eigener DNA. Die Songs erzählen Geschichten und malen Bilder. Geschichten, die das Leben schrieb, Bilder, der Fantasie entsprungen im Grenzbereich zwischen (Tag)traum und Realität.
Musiker:
Res Zbinden (Guit, Voc)
Stephan Greiler (Guit, Voc)
Martin Cappis (Bass)
Niklaus Schorno (Keys)
Markus Gygax (Drum)
Weitere Infos: https://keepersandclown.com/
Freitag, 24.03.2023 20:30 Uhr

Dean Wilson and the Chilli Poppers

Pop, Rock

Details
Wenn’s dir den Backbeat um die Ohren haut, dich der Walking Bass beim Tanzen überholt, Gitarrenriffs und Piano Hammering durch die Hallen tanzen, dann shaken Dean Wilson und seine Chilli Poppers auf der Bühne mit den Grooves der Fifties und dem Sound von heute!
Dean Wilson And The Chilli Poppers sind seit 2011 eine international anerkannte Rock’n’Roll-Institution. Ursprünglich aus einer Jam Session entstanden, hat man sich den goldenen Zeiten von Elvis Presley, Bill Haley, Chuck Berry und Konsorten verschrieben und lässt seither frischen Wind durch die Rillen der alten Platten pfeifen. Mit Einzigartigkeit und einer packenden Show fesselten die vier Musiker von Beginn weg das Publikum in der ganzen Schweiz, im grenznahen Ausland und in Übersee (Florida, 2013). Nach einer Bühnenpause und Besetzungsveränderungen im ersten Halbjahr 2017 ist die Chilli wieder voll auf Kurs und bietet dem Publikum landauf landab ein unvergessliches Erlebnis.
Samstag, 25.03.2023 20:30 Uhr

Heidi Happy (Duo)

Pop, Rock

Details
Nach doppelter Baby- und anschliessender Kreativ-Pause mit eingeschobener Stephan Eicher Tournee, ist HEIDI HAPPY wieder zurück, in gewohnter Frische und neuem Kleid. Second Hand. Nein, keine Covers. Aber ihre Band, die kennt ihr schon: Ephrem Lüchinger an den Tasten, Baptiste Germser am Bass und Domi Huber an den Drums. Wirklich. Sie sind zurück! Und das Tollste? Mit vielen neuen, grossartigen Songs. Mal ganz ruhig und angenehm unaufgeregt, mal so bewegend, dass es schwierig ist, nicht mitzutanzen. Die meisten sind in Zusammenarbeit mit Ephrem entstanden. Man spürt darin nicht nur ihre langjährige Freundschaft und musikalische Nähe, sondern auch die unbegrenzte Verspieltheit, den Mut, Neues zu wagen und das Neuland zu feiern. So singt Heidi zum Beispiel die meisten neuen Songs auf Schweizerdeutsch. Weil sie gerade Lust darauf hatte und es irgendwie naheliegend war. Und es passt einfach wunderbar. Aber natürlich fehlt auch die Tiefe nicht. Man spürt Heidi so nah wie noch nie, auf wunderschöne Weise.
Falls du nach dieser lahmen Zeit ein Bedürfnis haben solltest nach Liebe, Wärme, Freude, Gemütlichkeit und ein bisschen Herzschmerz, dann darfst du dir diesen Abend nicht entgehen lassen!
Weitere Infos: https://heidihappy.ch/
Kein Vorverkauf
Donnerstag, 30.03.2023 190:30 Uhr

Spring Jam der Musikschule Gürbetal

Pop, Rock

Details
Türöffnung 19 Uhr und freier Eintritt mit Kollekte
Bands der Musikschule Region Gürbetal
Entdecken sie die jungen Talente aus der Region!
Mit viel Spielfreude und grossem Können, präsentieren sich die Schüler:innen auf der Bühne der Moschti. Für Publikum und Beteiligte immer wieder ein unvergessliches Erlebnis.
Rhythm Section:
Dave Scherler, Piano
Hans Ermel, Bass
Danilo Djurovich, Drums
https://www.ms-guerbetal.ch/
Freitag, 31.03.2023 20:30 Uhr

The Two Romans

Pop, Rock

Details
Michael Benjamin Singer-/ Songwriter
Michael Benjamin ist ein Songwriter und Musiker. Seine Musik lebt von den Gegensätzen. Mal still, dann wieder laut, zerbrechlich oder leidenschaftlich. Mit seiner unverkennbaren Stimme und den Sounds die er aus seiner Gitarre herausholt nimmt er sein Publikum in seine eigene Welt, die den Alltag vergessen lässt und inspiriert.
Nach über 20 Millionen Streams und Songplacements in TV-Shows wie "Shameless" wird im Frühling 2023 das erste Album von Michael, "The World Is Still Beautiful", erscheinen."
The Two Romans
2011 reist Samuele Zanella für ein Jahr nach Australien. Um das Land zu erkunden und die eigenen Sprachkenntnisse zu erweitern. Den Wunsch, Musik erschaffen zu können, hegt er zu diesem Zeitpunkt bereits lange in sich. In Sydney trifft er dann viele Songwriter und lernt von ihnen, wie man Melodien zu Papier bringt, wie die Struktur eines Songs aussehen kann und wie man das Schreiben von Liedtexten angeht. Mit diesem neuen Talent im Gepäck kehrt er zurück in die Schweiz wo er zu diesem Zeitpunkt bereits seit sechs Jahren wohnhaft ist. Aufgewachsen ist Samuele zusammen mit seinen beiden jüngeren Brüdern in Rom, bei einer Schweizer Mutter und einem italienischen Vater. Alle Brüder sind für ihre Ausbildung in die Schweiz gezogen. Aber die Zeit ist nicht nur reif für persönliche Neuanfänge sondern auch für die Gründung der ersten Band. Samuele und sein jüngster Bruder Mattia finden bald Gleichgesinnte – 2015 starten The Two Romans ihre Karriere. Sie gewinnen vom Fleck weg den Emergenza Bandcontest 2015 und können am Taubertal Festival in Deutschland auftreten. Sie sind umtriebig und veröffentlichen 2015, 2016 und 2017 gleich drei EPs in Eigenregie. Die Veröffentlichungen und zahlreiche Konzerte sorgen für Aufmerksamkeit: Während den Arbeiten an ihrem ersten Album werden sie von einem bekannten Musikverlag (Schedler Music) unter Vertrag genommen und daraufhin rege als Songwriter für andere Künstler eingesetzt. Im April 2020 erscheint dann das Debutalbum. Dieses steigt gleich auf Platz 4 der Schweizer Albumcharts ein, 9 der 12 Albumtracks werden am Radio in allen Landesteilen und in Deutschland gespielt. Das öffentlich-rechtliche Radio, SRF 3, kürt einen Titel zum «Song vom Tag», bei den nördlichen Nachbarn werden The Two Romans von Sendern wie rbb, BR1 und SWR3 gespielt. Auch als Liveband macht sich die Band schnell einen Namen – seit der Gründung dürfen sie bereits auf über 150 Konzerte zurückblicken, darunter finden sich illustre Namen wie das Montreux Jazz Festival oder das Gurtenfestival. Die umtriebige Band aus Thun hat grosse Pläne - und die Zeichen für The Two Romans stehen gut.
Künstler:
Florian Fettke - E-Gitarre
Jürg Steiner - Bass
Mattia Zanella - E-Gitarre und Gesang
Samuele Zanella - Gesang
Simon Boss - Schlagzeug
Weitere Infos: https://www.thetworomans.com/
Samstag, 01.04.2023 20:30 Uhr

Span

Pop, Rock

Details
SPAN können bis heute nicht anders, als einfach gute Musik machen. Weil in ihnen unverändert das «Rock’n’Roll Härz» schlägt. Sinnigerweise der Titel des aktuellen Albums. Sie bringen damit musikalisch die Stimmung in die gute Stube, die man von ihren immer wieder aufs Neue beeindruckenden Live-Auftritten kennt. Einen bunten Mix aus mehrheitlich fadengeradem Rock mit treibenden Beats, gepaart mit hymnischen Balladen und wunderschönen bluesigen Klängen. Wer nicht glauben will, soll hören.
Künstler:
Georges „Schöre“ Müller – Vocal, Guitar
Christoph „Stöffu“ Kohli – Vocal, Bass
Stefan W. Müller – Keyboards
Matthias Nydegger – Drums
Weitere Infos: https://www.spanonline.ch/
Donnerstag, 06.04.2023 20:30 Uhr

7. Berner Blues- und Rockabend mit Mario Capitanio & Friends

Blues

Details
Bereits zum 7. mal, spielt der bekannte Berner Musiker, Mario Capitanio (Polo Hofer, Florian Ast) mit seinen Freunden, in der alten Moschti auf.
Er zelebriert mit seinen geladenen Gästen seine Lieblingssongs, aus dem tiefen Mississippi Delta, bis hin zu Motown Soul, Funk und mehr... Der Erfolg der ersten sechs Abenden, verspricht ein musikalisches Highlight, das nicht zuletzt in ein berauschendes Fest münden kann.
Zu Gast sind diesmal:
Pascal Dussex, (Vocals) (Mister Swiss James Brown)
Rolf Huwyler, (Vocals/Drums)
Pesche Enderli (Bass)( Polo Hofer/Florian Ast/The Magic Five)
Stefan W. Müller (Keyboards) (Span)
Freitag, 21.04.2023 20:30 Uhr

Nico Brina & Charlie Weibel

Blues

Details
Nico Brina ist seit 1984 als Profimusiker auf der ganzen Welt unterwegs. Er spielte inzwischen über 3500 Konzerte in 19 verschiedenen Ländern und veröffentlichte 18 CDs.
Mit seinem Eintrag im "Guinness Buch der Rekorde" als schnellster Boogie Woogie Spieler wurde er von der Presse auch schon als "King of Boogie" bezeichnet. Seine schweisstreibende und extrem mitreissende Piano-Show präsentiert er gekonnt mit viel Entertainment.
https://www.brina.ch/
Charlie Weibel spielt seit 1978 als Profidrummer in unzähligen Formationen im In-und Ausland. Unter Anderem mit Heinz Affolter’s Acoustic Adventure, Alain Boog, Florian Fox, LaDyva, Marie Louise Werth, und vielen mehr. Charlie ist auch Studiomusiker in verschiedensten Stilrichtungen und Schlagzeuglehrer. Seine Lehrbücher sind im gesamten deutschsprachigen Raum beliebt und werden vor allem wegen ihres systematischen, einfach erfassbaren Aufbaus geschätzt.
https://www.weibeltech.ch/
Wir freuen uns, die beiden nach langer Zeit wieder in der Moschti begrüssen zu dürfen.
Freitag, 28.04.2023 20:30 Uhr

Schertenlaib & Jegerlehner mit "ANGESAGT"

Comedy, Kabarett

Details
Das unvergleichliche Duo mit seinem fünften Programm nach ausverkaufter Vorstellung erneut auf der Moschti Bühne!
Leinen los. Es ist so weit. Dringende Weltmusik, Dialoge und beats for free. Was liegen geblieben ist, wird neu und schön und laut.
Schertenlaib und Jegerlehner fassen auch in ihrem 5. Programm die Welt zusammen und vertreiben die Zeit. Fragen über die Unzulänglichkeiten des irdischen Seins führen zu windschiefen Dialogen. Aktuelle Texte treffen auf die vielen Lieder, die sie spielten. Die Lieder werden gedreht, gewendet und poliert, bis sie als ihre eigene Coverversion neu glänzen. Hits covern? Nein. Vom Song über das Cover zum Hit. Die heilige Dreifaltigkeit des Showbusiness. So geht das neue Covern. So soll es sein. Halleluja.
Schertenlaib und Jegerlehner, Gewinner des «Salzburger Stier» und des Schweizer Kabarett-Preises «Cornichon» sind zu alt zum Blühen, zu jung zum Mähen.
Aber sie gehen noch weit, sie haben noch Zeit.
Komisch, schräg und sehr musikalisch.
Jegerlehner: Gerhard Tschan
Schertenlaib: Michel Gsell
Weitere Infos: https://www.schertenlaibundjegerlehner.ch/
Videos: Angesagt im Casino Burgdorf
Samstag, 29.04.2023 20:30 Uhr

Desert Rose

Country

Details
DESERT ROSE WURDE IM MÄRZ 2004 VON DER LEADSÄNGERIN ROSE (DANIELA HUNZIKER) GEGRÜNDET. MIT MEHR ALS DREIHUNDERT AUFTRITTEN AN NAMHAFTEN FESTIVALS, FIRMENEVENTS, IN KLEINEREN SALOONS UND BARS WIE AUCH BEI FAMILIÄREN TREFFEN, IST DIE BAND IN DER SCHWEIZ, IN DEUTSCHLAND UND IN FRANKREICH UNTERWEGS.
DIESE COUNTRYBAND VERBINDET TRADITIONAL & NEW COUNTRY MIT CAJUN UND SÜDSTAATENROCK. NICHT NUR LINEDANCERS SONDERN AUCH ALLE ANDEREN COUNTRY UND NEW COUNTRY FANS WERDEN VON DEN MUSIKERN ZUM STAMPFEN, KLATSCHEN UND SINGEN VERFÜHRT. DER LIEBHABER VON KNACKIGEN GITARRENSOLOS, LIEBLICHEN FIDDLEMELODIEN UND ETWAS ROCKIGEREN KLÄNGEN KOMMT BEI DESERT ROSE GENAUSO AUF DIE KOSTEN, WIE DIE FREUNDE VON TRADITIONELLEREN OHRWÜRMERN.
SO ARBEITEN DIE DREI COWGIRLS UND DIE DREI COWBOYS AN IHRER VISION: „ES SOLL JEDE ZUHÖRERIN UND JEDER ZUHÖRER SAGEN KÖNNEN - I FEEL LUCKY." SO HEISST EINER DER MITREISSENDEN SONGS DER ABWECHSLUNGSREICHEN REPERTOIRELISTE, DIE IM WEITEREN TITEL UMFASST WIE ADALIDA VON SUGARLAND, EVERY LITTLE THING VON CARLENE CARTER ODER EL DORADO VON ASHELEY MC BRIDE UND LET ER RIP VON THE CHICKS BIS ZU WHISKEY IN THE JAR VON SANTIANO UND ANDEREN BEKANNTEN COUNTRY-GRÖSSEN. SONGS WIE BLACK COFFEE, COUNTRY ROADS, JAMBALAYA, JOLENE ODER RING OF FIRE DÜRFEN IN DER SONGAUSWAHL NICHT FEHLEN.
DAS BREITE REPERTOIRE WIRD MIT EINER UNVERKENNBAREN DESERT ROSE - NOTE GEWÜRZT. SEI ES MIT DEM HARMONISCHEN, VIERSTIMMIGEN GESANG, MIT DEN MELODIÖSEN ZARTEN ODER ROCKIGEN GITARRENKLÄNGEN, DER LIEBLICHEN FIDDLE ODER MANDOLINE, DEN WUNDERVOLLEN KLAVIEREINSÄTZEN, DEM SATTEN BASSSOUND ODER DEM GENIALEN SCHLAGZEUGGROOVE - DIE DREI LADYS UND DIE DREI GENTLEMEN VERZAUBERN DEN STANDORT MIT HERZ UND EINER KRÄFTIGEN PRISE WILDWEST-FEELING. SO EINE ABWECHSLUNG UND UNGLAUBLICHE BANDBREITE IST UNVERWECHSELBAR UND EINMALIG!
Freitag, 05.05.2023 20:30 Uhr

Kilian Ziegler - 99 °C - Wortspiele am Siedepunkt

Comedy, Kabarett

Details
In dieser Zeit, in der die Erde immer wärmer wird und sich Gemüter zunehmend erhitzen, bleibt Kilian Ziegler cool.
Der Wortakrobat aus Olten weiss, spannend ist nicht der Moment, wenn alles explodiert, die Protagonist*innen im Film sich endlich küssen, oder die Stimmung kocht, sondern kurz davor – eben bei 99° Celsius.
Ob in den grossen oder kleinen Momenten des Lebens, oft braucht es nur einen Satz, eine Tat, oder nur ein einziges Grad, dass die Lage kippt. Aber vielleicht steht die brodelnde Welt gar nicht am Siede-, sondern am Wendepunkt?
99 °C ist ein Programm aus Slam Poetry, Comedy und aberwitzigem Power-Point. Eins ist sicher: Alles wird Glut! Die Frage ist nur, ist das gut oder schlecht?
Mehr Infos unter: https://kilianziegler.ch/
Samstag, 06.05.2023 20:30 Uhr

Hendrix Ackle solo Piano

Blues

Details
Den herausragender Musiker Hendrix Ackle vorzustellen wäre Wasser in die Aare getragen. Über die Landesgrenzen hinaus bekannt als charismatischer Leadsänger und feuriger Hammondspieler.
Aber schon seit Jahren ist er auch der nicht ganz heimliche Star als Tastenmann der Band von Philipp Fankhauser. Hochdekoriert mit Lorbeeren als Songschreiber u.a. auch für den renommierten US-Blueser Robert Cray und ebenso beliebt als Duettpartner, wie z.Bsp. 2019 im Song "I süächu Di" mit Sina.
Viel zu selten präsentiert er sich aber solo auf der Bühne. Deshalb ist es eine Besonderheit Hendrix Ackle pur geniessen zu dürfen. Er hat ein breites Repertoire an Songperlen, die von Liebe, Einsamkeit und Trost erzählen. Gezimmert aus dem Schwemmgut und den Bruchstücken des Lebens, in der Hoffnung, dass am Ende der Reise alles wieder zusammenfindet, wie er sagt.
Weitere Infos unter: https://hendrixackle.com/
Freitag, 12.05.2023 20:30 Uhr

«Die Ein-Frau-Show» Frölein Da Capo

Comedy, Kabarett

Details
Die Ein-Frau-Show
Sie hat an Liedern geschliffen, an Reimen gefeilt und am Zeichenstift gekaut.
Für einen Abend voller Gekritzel und Gesang, Geloope und Gehupe.
Nach ihrem preisgekrönten Programm "Kämmerlimusik" und einer weltumspannenden Generalpause ist sie wieder da, die mittelgrosse Kleingewachsene. Frölein Da Capo steht seit 15 Jahren mit ihrem Einfrauorchester auf der Bühne. Jetzt hat sie ihr Instrumenten-Sammelsurium auf Hochglanz poliert und nimmt uns mit in die wunderliche Welt des Showbusiness. Wo eine Frau allein ein ganzes Orchester sein kann. Wo eine Mücke auch Elefant sein darf. Wo selbst die Kleinsten gross herauskommen. Mit Laubsägali und Nähmaschine hat sich Frölein ein pompös-grandioses Bühnenbild gebastelt und wenn sich der sauber abgezickzackte Vorhang lüftet, gibt es aller Gattig Musik- und Kunststückli zu bestaunen. Freuen Sie sich auf einen Abend voller Geloope und Gehupe, Gekritzel und Gesang - freuen Sie sich auf die fulminöse Ein-Frau-Show.
Samstag, 13.05.2023 20:30 Uhr

Jaël Akustik Trio Tour

Pop, Rock

Details
Passend zum Studioalbum „Nothing to Hide” bespielte Jaël Ende 2019 die grossen Schweizer Konzertsääle. Dann kam Corona und alles wurde still. Jaël nutzte die Zeit um das Orchesteralbum „Sinfonia“ aufzunehmen, welches Anfang 2021 erschienen ist und von Fans und Presse mit Lobeshymnen empfangen wurde. Zeitgleich mit der Ausstrahlung der zweiten Staffel des beliebten Musikformats Sing meinen Song, kündigt Jaël eine weitere Tour an. Diesmal im kleinen, intimen Rahmen: Akustisch und im Trio. Die dafür eigens arrangierten Songs leben von der fragilen Interpretation im Triosound, wie auch schon beim Song „Driving With You“, welcher in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Spotify über 2,7 Mio. mal gestreamt wurde. Das neue Programm verspricht auf jeden Fall berührend stimmungsvolle Momente.
Nach einer ausgedehnten Akustiktour durch die Schweiz, Deutschland, Litauen, England und die USA und einem denkwürdigen Auftritt am Montreux Jazz Festival hat Jaël Ende 2019 ihr zweites Studioalbum „Nothing to Hide“ vorgelegt. Dann kam Corona und alles wurde still. Jaël nutzte die Zeit während dem Lockdown um ein Orchesteralbum aufzunehmen. Dabei sind 13 sinfonisch orchestrierte Perlen entstanden, die die letzten 20 Jahre ihrer Karriere widerspiegeln, darunter 3 unveröffentlichte Songs. Das Album „Sinfonia“ wurde sowohl von Fans wie auch von der Presse mit Lobeshymnen empfangen.
Zeitgleich mit der Ausstrahlung der 2. Staffel des beliebten Musikformats Sing meinen Song – das Schweizer Tauschkonzert - präsentiert die ehemalige Luniksängerin und Songwriterin Jaël ab Frühling 2021 ein neues akustisches Programm. Mit Cédric Monnier an den Tasten und Domi Schreiber an der Gitarre inszeniert sie ihre neuen Songs auf intimere Art und Weise und beweist mit den akustischen Arrangements, welche Qualität in ihrem Songmaterial steckt. Das Set ergänzt sie mit Ohrwürmern aus der Lunik-Ära und Songs, die in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern entstanden sind. Alle dargebotenen Songs leben von der fragilen Interpretation im Triosound, wie beim Song „Driving With You“, welcher in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Spotify über 2,7 Mio. mal gestreamt wurde.
Auf das Publikum wartet ein musikalischer Leckerbissen: Die warme, melancholische Stimme von Jaël, verpackt in Pianoballaden zum Schwelgen, aber auch treibende Gitarrenduos, gefühlvolle zweistimmige Gesänge und Farbtupfer mit Xylophon und Kalimba.

Tickets

Online

Wir benutzen Eventfrog für die Tickets. Sie können dort die Tickets kaufen und dann selber ausdrucken. Bei Fragen oder Problemen können Sie den Support von Eventfrog in Anspruch nehmen (support@eventfrog.net, 062 588 04 50). Vergünstigungen für Genossenschafter, Gönner, AZUBIS (alle gegen Ausweis) und Kinder werden an der Abendkasse rückvergütet. Ebenso Gutscheine und Saisonpässe.

Per Mail

Falls Sie die Tickets nicht über Eventfrog erwerben können, können Sie uns auch eine E-Mail schreiben. Teilen Sie uns darin Ihre Ticketwünsche und Ihre Postadresse mit. Wir melden Ihnen dann per E-Mail unsere Zahlungsverbindung und den Kostenpunkt (pro Bestellung erheben wir einen Zuschlag von CHF 3.00). Anschliessend bezahlen Sie die Tickets. Nachdem das Geld bei uns eingetroffen ist, senden wir Ihnen die Tickets als PDF per E-Mail zu. Sie können sie dann selber ausdrucken. Die Bestellung per Email muss mindestens 8 Tage vor dem Anlass erfolgen.

Per Telefon

Bei telefonischer Bestellung (031 809 09 29) stellen wir Ihnen eine Rechnung und erheben dafür pro Bestellung einen Zuschlag von CHF 5.00. Die telefonische Bestellung muss mindestens 10 Tage vor dem Anlass erfolgen.

Vorverkaufsstellen

Olmo Ticket Bern
Gebühr: 2.00 CHF pro Ticket, maximal 6.00 CHF

BLS Reisezentren
Gebühr: 3.00 CHF

Abendkasse

Selbstverständlich können Sie auch Tickets an der Abendkasse beziehen, sofern der Anlass nicht ausverkauft ist. An der Abendkasse wird aber ein Zuschlag von CHF 3.00 pro Ticket verlangt.

Gönner erhalten eine Eintrittsermässigung

Als Gönnerin resp. Gönner (CHF 40.- / Paar CHF 65.- pro Saison) der Alten Moschti erhalten Sie bei allen Eintritten eine Ermässigung und setzen sich erst noch für die Kultur in der Region ein. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Informationen

Unser Lokal

Normalerweise haben wir eine Bistro-Bestuhlung. Bei einzelnen Anlässen entfernen wir aber einzelne Tische, um Platz für eine Konzertbestuhlung oder eine Tanzfläche zu bekommen. Die Plätze in unserem Lokal sind nicht nummeriert. Daher empfehlen wir Ihnen möglichst frühzeitig einzutreffen, um Ihren Wunschplatz zu erhalten. Die Türöffnung ist eine Stunde vor Beginn des Anlasses (16:30 Uhr resp. 19:30 Uhr). Wir können keine Sitzplätze garantieren.

Falls Sie mit dem Rollstuhl kommen, helfen wir Ihnen gerne beim Bewältigen der kurzen Eingangstreppe. Informieren Sie einfach beim Eintreffen jemanden vom Personal.

In der Alten Moschti können Sie sich auch verpflegen. Wir bieten ein grosses Sortiment an Getränken (unter anderem verschiedenste Biere und Drinks) und kleine Esswaren (Chnoblibrot, Bretzel, Silserli etc.) an.

Adresse

Unsere gemütliche Moschti befindet sich im ehrwürdigen Gebäude der alten Mosterei Mühlethurnen. Diese befindet sich in nächster Nähe des Bahnhof Thurnen (SBB-Fahrplan) direkt am Bahnübergang vis-à-vis der Landwirtschaftlichen Genossenschaft. Die Parkplätze befinden sich auf dem Landi-Areal und sind ausgeschildert.

 

 

Kulturgenossenschaft Alti Moschti Mühlethurnen

Moosstrasse 1

3127 Mühlethurnen

 

Postadresse:

Doris Steiner

Adlermatte 3

3127 Mühlethurnen

 

Sie können gerne per Email mit uns Kontakt aufnehmen.

Postkarte

Hier können Sie die Moschti-Postkarte als PDF herunterladen

Sie möchten die Moschti-Postkarte immer druckfrisch in Ihren Briefkasten? Dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Newsletter

Sie möchten zu denen gehören, welche immer frühzeitig über unsere Anlässe informiert sind? Dann abonnieren Sie unseren "Alti Moschti Newsletter". Alle Daten werden ausschliesslich für den Newsletter-Versand verwendet und nicht weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

 

          Technische Informationen

          Die Alti Moschti stellt den Künstlern die folgende technische Ausrüstung zur Verfügung:

          Galerie

          Bildergalerie

          Antonella Wenger, Belp

          Ich verbrachte bereits im Vorschulalter Tage damit, handwerkliche Gegenstände mit allerlei Materialien herzustellen, malte aber auch Bilder mit Kreide, Wasserfarben und Buntstiften.

          Diese Leidenschaft für das Kreative begleitete mich durch die ganze Jugendzeit und heute, im Erwachsenalter, gehört die Kunst zu meinem Alltag. Immer wieder Neues ausprobieren und das damit in Verbindung stehende Know-how haben mich stets vorangetrieben.

          Die Acrylmalerei hat mich in ihren Bann gezogen: Farben sprechen und Strukturen intensivieren den Ausdruck eines Werkes. Neue Ideen des Handwerks entstehen wie von selbst während des Arbeitens. Beim Erschaffen eines Bildes begebe ich mich auf eine geheimnisvolle und faszinierende Reise.

          Die Natur bietet eine enorme Farbenvielfalt, die sich im Leben individuell widerspiegelt. Je nach Tagesform kann ein Werk verschieden ausfallen. Sind wir voller Elan und könnten Bäume ausreissen, dann sprechen uns die Farben orange und leuchtend rot an; fühlen wir uns aber eher weniger kraftvoll, greifen wir eher zu dezenteren Farben.

          Mit Passion neue Werke zu erschaffen und dem Betrachter und sich selbst damit Freude zu bereiten, das ist für mich die Faszination überhaupt.

          Nun wünsche ich Ihnen viel Spass beim Eintauchen in mein künstlerisches Schaffen.

          http://www.artdreams.ch/

          Artdreams

          Mitarbeit

          Helfertool

          Hier können sich unsere Moschti Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ihre anstehenden Einsätze informieren oder noch besser für einen Einsatz für bevorstehende Veranstaltungen einschreiben.

          Moschti-Jobs

          Damit es das Moschti-Team jedes Jahr wieder schafft, ein abwechslungsreiches Programm zu planen, die Veranstaltungen zu organisieren, die Künstler und unsere Gäste optimal zu betreuen, dafür zu sorgen, dass alles rechtzeitig bezahlt wird, die Kühlschränke mit Getränken und Snacks immer gefüllt sind, die Verwaltung der Reservationen klappt und überhaupt für alle Aufgaben genügend motivierte Helfer zur Verfügung stehen, braucht es eine Vielzahl von freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

          Wer weiss, vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei. Es würde uns freuen, wenn wir mit der nun folgenden, kleinen Übersicht über all die verschiedenen Aufgabengebiete in der Moschti dein Interesse geweckt haben. Falls dies der Fall ist, dann nimm doch bitte Kontakt mit uns auf.

          Bar

          Wolltest du schon immer einmal den Mixbecher hinter der Bar schütteln oder hast du auch schon davon geträumt, dass du nach dem super Auftritt deiner Lieblingsband dem Leadsänger an der Bar ein Bier ausschenkst und mit ihm noch ein paar Worte wechselst?

          Ein Einsatz an der Moschti-Bar ist immer wieder etwas Neues. Ob beim Vorbereiten unseres Lokals vor der Aufführung, beim Servieren von Snacks und Getränken im zum Teil dicht gedrängten Publikum, beim Mixen von Drinks hinter der Bar, beim Backen von Bierbretzel oder Chnoblibroten, beim Aufräumen des Lokals oder des Back-Stage oder natürlich beim Geniessen der Veranstaltung - ein Abend im Moschti-Bar-Team ist immer wieder etwas Neues und macht auch noch nach Jahren grossen Spass!

          Ton

          Hast du ein technisches Flair und ein gutes Ohr? Als Tontechniker kannst du bei uns zusammen mit den Musikern den richtigen Ton finden.

          Licht

          Wenn du einen Sinn für ästhetik, Farben und Musik hast, kannst du als Lichttechniker die Künstler ins rechte Licht rücken.

          Küche

          Ein nicht unwesentlicher Grund, weshalb sich die Künstler bei uns wohl fühlen, ist die gute Küche. Wenn du also ein kleiner Paul Bocuse bist oder den Jamie in dir ausleben möchtest, würden wir uns freuen, wenn du auch in der Moschti-Küche den Kochlöffel schwingen würdest.

          Organisation

          Neben den Arbeiten an den jeweiligen Anlässen fallen hinter den Kulissen interessante und abwechslungsreiche Aufgaben an.

          Ueber uns

          Alti Moschti

          In der Alten Moschti in Mühlethurnen (im Gürbetal zwischen Bern und Thun) wurde früher aus Äpfeln Most gemacht. Heute werden hier Konzerte und Veranstaltungen durchgeführt.

          Unser breitgefächertes kulturelles Veranstaltungsangebot beinhaltet:

          Neben bekannten Künstlerinnnen und Künstlern bieten wir auch immer wieder Newcomern eine Möglichkeit für einen Auftritt. Ob bekannt oder Newcomer, sie alle schätzen den engen Kontakt zum Publikum. Bei uns in der Alten Moschti können nämlich die Besucherinnen und Besucher die Künstlerinnen und Künstler aus nächster Nähe erleben.

          Moschti-Trägerschaft

          Die Alti Moschti wird von der Kulturgenossenschaft Alti Moschti Mühlethurnen betrieben. Sie bezweckt den Betrieb eines regionalen Veranstaltungslokals, welches ein breitgefächertes kulturelles Veranstaltungsangebot im Gürbetal anbietet.

          Die Genossenschaft ist nicht gewinnorientiert, es werden keine Dividenden an die Genossenschafter ausgeschüttet und auch der Verwaltungsrat muss ohne grosszügige Löhne mit Boni und Abgangsentschädigungen auskommen. Ein allfälliger Rechnungsüberschuss verbleibt im Betrieb, sei es zur Amortisation alter Anschaffungen oder als Investition, um unseren Gästen stets das bestmögliche Freizeitvergnügen bieten zu können. Dies ermöglicht es, neben bekannten und beliebten Künstlern auch (noch) unbekannteren eine Plattform zu bieten.

          Die Moschti finanziert sich praktisch ohne Subventionen. Dies ist nur dank unseren Sponsoren, Genossenschaftern, Gönnern und vor allem den ehrenamtlichen Mitarbeitern möglich. Vielen Dank!

          Möchten Sie mehr über die Organisation der Moschti erfahren? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir erteilen Ihnen gerne Auskunft.

          Moschti-Verwaltungsrat

          Die Moschti wird vom Verwaltungsrat geleitet, welcher von der Genossenschafterversammlung auf jeweils 4 Jahre gewählt wird. Aktuell setzt sich der Verwaltungsrat aus folgenden Mitgliedern zusammen: